Arbeitsbeschaffungsmaßnahme

September 19th, 2010

Wenn ich zu wenig zu tun hab ist es im Dienst ja langweilig. Ist zu viel los nervt es auch.

Gegen zu viel Arbeit kann man ja nix tun, gegen zu wenig allerdings schon :)

Read the rest of this entry »

Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom

July 22nd, 2010

Selten habe ich in einem Einsatz so gelacht wie Gestern!

Wenn Frau sich von Mann trennt machen Frau oder Mann ja die merkwürdigsten Sachen um sich wieder ins Gespräch zu bringen.

Wir kennen das. Gefakte Suizidversuche, fingierte Verletzungen oder Erkrankungen.

Das schauspielerische Talent, auf welches es in so einer Situation am meisten ankommt, ist von Mensch zu Mensch allerdings unterschiedlich stark ausgeprägt…

Read the rest of this entry »

Und sie tun es immer wieder

July 14th, 2010

Es gibt Sachen, die sind so unwirklich, dass man sich sicher sein kann, dass man sie nur einmal erlebt.
So kann man sich täuschen…

Read the rest of this entry »

When will mommy and daddy wake up?

June 7th, 2010

- ohne Worte -

Retten mit Varieté

June 6th, 2010

Kaum ist die Sonne mal zweit Tage am arbeiten, zieht es die Menschen ins Freie. Man kann ja fast alles draußen machen. Die beiden Herrschaften, die wir gestern bearbeiten durften hätten IHRE Party besser nicht im Stadtpark gefeiert. Aber dann wäre es für uns wohl nur halb so lustig geworden.

Read the rest of this entry »

Zeichen und Wunder

May 24th, 2010

Irgendwie ist es schon traurig, welches Bild man in unserem Beruf von den Menschen bekommt. Besonders wenn man mitten in der Nacht zu einem 19 jährigem mit einer Verletzung auf einen Spielplatz in eine nicht so dolle Wohngegend gerufen wird, ahnt man nichts Gutes.

Read the rest of this entry »

Retten kann so schön sein

May 19th, 2010

Wie bekommt man Menschen für Erste-Hilfe sensibilisiert?

Also ich würde unter diesen Umständen jedes Wochenende einen Kurs buchen :D

Klare Fronten

May 17th, 2010

Ich bin ja für Ehrlichkeit. Es ist doch nur wenig so ärgerlich wie angelogen zu werden. Wenn mich jemand allerdings verarschen will, dann kann man sich schon ein bisschen Mühe geben und sich eine wenigstens halbwegs plausible Geschichte aus den Fingern saugen.

Read the rest of this entry »

Es ist so schön ich könnte spucken…

May 7th, 2010

Der einzige Einsatzgrund, welcher noch seltener ist als “Absturz Großraumflugzeug” ist “Geburt im Gange”. Um so mehr habe ich beim lesen der Einsatzmeldung gefreut!

Read the rest of this entry »

Wieder Da!!!

May 5th, 2010

Hallo liebe Leser,

(sofern noch welche da sind) ;)

Nach 1,5 Jahren Pause habe ich vor kurzen wieder an meiner alten Stelle angefangen und werde das Blog weiter bedienen.

Ich wollte ja von anfang an soweit es geht aktuell bleiben. Und wenn man nicht fährt dann wird das nix…

Also freut Euch mit mir auf die nächsten Berichte vom Wahnsinn Blaulicht

Der Staat lässt die Hosen runter!

September 25th, 2009

So jetzt ist die Wahl nicht mal mehr zweit Tage entfernt und schon kommt aus dem Innenministerium ein Papier, welches wohl als Grundlage für Koalitionsverhandlungen zum Thema Inneresicherheit herangezogen werden soll.

Kernaussage? Abschaffung sämtlicher Bürgerrechte.
“Niemand hat vor eine Mauer zu bauen” klingelt es da in meinen Ohren!

Geht wählen! Wählt klug! Setzt ein Zeichen gegen den Überwachungsstaat!

Warum eigendlich “Halbgötter in Weiss”? Teil 2

June 2nd, 2009

Nun ja, dann erzähle ich mal den Rest…

Unser Patient blutete also wieder wie ein Wasserfall aus der Nase. Da es nun Schon Freitag später Nachmittag war, war mir eigentlich klar, dass wir bei uns keinen HNO-Arzt mehr anfahren können und wollte gerade durch die Leitstelle klären lassen, welche UNI-Klinik wir anfahren können.

Da zückte Dr. Sonnenschein sein Handy und telefonierte mit seinem Kumpel dem ortsansässigem HNO-Arzt. Er verkündete uns, dass uns sein Kollege noch empfangen würde. Mein Kollege gab zu bedenken, dass der HNO-Arzt keine Verödung mache, dies wurde aber mit ärztlich Arroganz ignoriert. So fuhren wir los.

Einmal um die Ecke und wir standen vor der Praxis. Ab in den ersten Stock.

Als wir die Praxis betraten schaute der HNO-Arzt aus einem Behandlungszimmer und begrüßte uns:

“Eh! passen Sie auf das der mir nicht den ganzen Teppich voll blutet! Von den paar Kröten für die Überstunde kann ich keinen neuen kaufen!”

Mein Kollege: “Machen sie mal einen Punkt! Keiner von uns hat sich das hier ausgesucht und Herr Schmidt hier wohl am allerwenigsten!”

Er wird nur mit einem herablassendem Blick bedacht.

Wir gehen also in das Behandlungszimmer. Der Arzt lässt noch ein paar unmögliche Bemerkungen los, tamponiert dem Herrn Schmidt die Nase. Und reichte uns wortlos eine Einweisung und eine Transportverordung in die nächste, 60 km entfernte UNI Klinik…

So kann es gehen. Herr Schmidt wollte nicht gern ins Krankenhaus, obwohl er Angst hatte. Wir wollten ihm das ganze auch gern ersparen. Was dabei raus kam ist eine stundenlange Odyssee.

Hätten wir ihn gleich ins Krankenaus um die Ecke gefahren, wäre er eher wieder zu Hause gewesen, hätte sich nicht so’n blöden Mist von den Herren Doktoren anhören müssen und hätte vermutlich auch nicht wieder Nasenbluten bekommen…

Warum eigendlich “Halbgötter in Weiss”? Teil 1

May 24th, 2009

Lange Zeit hat mich diese Frage beschäftigt. Warum nennt man Ärzte so? Gibt es eine besondere Gabe die diese Menschen in die Wiege gelegt bekommen haben? Wie bei Herkules? Meinten es die Götter des Olymp mit Ärzten genauso gut wie mir dem altgriechischem Helden?

So ganz klar ist es mir immer noch nicht, aber seit kurzem habe ich eine ungefähre Vorstellung.

Zu mindestens was einen Hausarzt angeht…

Read the rest of this entry »

Zugabe

May 6th, 2009

Liebe Leser,

weil ich die letzten Wochen so faul beim schreiben war, dachte ich mir ich überrasche Euch mit einem neuen Design.

Noch ist nicht alles fertig aber das wird :)

Ich hoffe es gefällt…

Viel Spaß beim umsehen auf retterblog.de

Stille Post bei BOS

May 6th, 2009

Leitstelle ist Leitstelle! Ob Polizei oder Rettungsdienst. Offensichtlich sitzen in Beiden Menschen, die einen unverbesserlichen Hang zur Dramatik haben. An der folgenden Geschichte aus meinem letzten Nachtdienst haben mit Sicherheit beide kräftig mitgeschrieben…

Read the rest of this entry »