Archive for the ‘und sonst...’ Category

“Mensch, wir sind doch die Guten”

Wednesday, August 31st, 2011

Habt Ihr auch das Gefühl, dass es immer schlimmer wird?
Mir geht es jedenfalls auch so.

Wie oft ich selber (oder Kollegen) im letzten Jahr angegriffen wurde ist schon erschreckend.

Das passt wie die Faust aufs Auge, am Monat war es für mich wiedermal soweit. Beitrag dazu in Kürze…

“Sie werden bespuckt, getreten, geboxt – dabei wollen sie doch nur helfen: Immer öfter sind Rettungskräfte im Einsatz heftigen Attacken ausgesetzt. Selbst Fachleute können sich die Zunahme von Gewalt nicht erklären – zumal besonders häufig Menschen aus dem bürgerlichen Milieu ausrasten.”

Quelle: www.sueddeutsche.de

SPAM!

Tuesday, July 26th, 2011

Hier mal ein paar Spams die als Kommentare hier eingehen alle zum Post Suizid als Ausweg aus schlechten Arbeitsbedingungen?

“Also ich vermute das war nur ne Mode”

“Im Grunde genommen ist das ne geniale Sache”

“Heftig, ich habe never ever fur moglich gehalten, dass dies real auch wirklich klappt ;-)

“Nun ja, Dinge konnen manchmal wirklich trivial erscheinen!”

“An sich ne super Geschichte, ich frag mich aber, ob das auch langfristig realistisch brauchbar sein wird!”

“Danke, jetzt endlich habe ich das begriffen ;-)

“Wenn das klappt, wurde ich gerne mitmachen!”

Ja ne ist klar…

Was ist hier los?

Tuesday, June 14th, 2011

Es passiert nix mehr! Also nichts was ich bloggen würde.

Ich wollte ja eigendlich nur (oder fast nur) über Einsätze bloggen, die irgendwie besonders sind. Aber sowas hab ich irgendwie nicht mehr.

Für die Arbeit ist das ja toll, für’s bloggen allerdings ist das blöd.

Jetzt habe ich zwei Möglichkeiten:

Entweder lasse ich den Blog so lange liegen bis wieder was passiert ODER ich fange mal an und nerve alle mit “normalen” Einsätzen?!

Ach ich bin mir unsicher.
Liest noch einer? Was meint Ihr?

Anschnallen! Immer! Überall!

Tuesday, March 1st, 2011

Was für eine Unsitte.

Ich weiss nicht, wer es war, aber irgendwer hat anscheinend irgendwann mal Rettungsdienstlern, Feuerwehrleuten und ja auch Polizisten erzählt, dass man sich im Dienst nicht anschnallen muss und auch so, ohne Sicherheitsgurt, bei einem Unfall gut gesichert ist. So kann ich es mir jedenfalls nur erklären, warum immer wieder Kollegen und Feuerwehrleute auf Einsatzfahrten den Sicherheitsgurt im Fahrzeug nicht anlegen. Besonders tragisch ist das, weil dies ja eben die Berufsgruppen sind, die es am besten wissen müssten, weil sie eben die Folgen mit ihren eigenen Augen sehen können.

Fakt ist aber, dass auch Rettungsdienstfahrzeuge und Feuerwehrfahrzeuge Unfälle bauen und man dann in diesen Fahrzeugen, ohne die nötige Schutzausrüstung schlecht aussieht. Besonders dramatisch wird es dann, wenn auch noch Teile ungesichert im Fahrzeug herumfliegen können (Wer hat nicht das Schreibbrett im RTW auf dem Armaturenbrett liegen?!?).

Fakt ist, dass es weiterhin Pflicht ist und auch immer war, sich in Fahrzeugen der BOS anzuschnallen…und dazu gehören zweifelsohne auch RTW, und auch Fahrten mit Sonder- und Wegerechten!

Selbst wenn man es sich herleiten könnte, dass man sich nicht anschnallen muss, so verlangt ja schon der gesunde Menschenverstand nach einem Sicherheitsgurt!

Deshalb Anschnallen! Immer! Überall!

Hier mal ein Video (englisch), welches sehr gut aufzeigt, was passiert, wenn man unangeschnallt einen PKW-Unfall erleidet:

Inspiriert hat mich die Aktion „We’ve heard all of the excuces! Buckle up!“ von FirefighterNation.com.


Eigentlich wollte ich das einfach so stehen lassen, da wir aber so weit gesunken sind, dass man wegen unerlaubter Kopiererei zurücktreten muss, habe ich doch Angst um meine Karriere.

Der Beitrag ist aus dem rettungsdienstblog kopiert.

…und ich hab auch gefragt ;-)

Schwarz gefahren im Dienst? Warum nicht!?

Monday, February 14th, 2011

Vor ein paar Wochen sollten wir einem hilflosen Herrn zur Hilfe eilen, der sich, laut Meldung auf Gleis 1 des Bahnhofes im Nachbarort befinden sollte.

Nach dem Aussteigen am Bahnhof begrüßte uns der Bahnhofsversteher (oder wie auch immer die heißen, die da arbeiten) und deutete in Richtung Bahnsteig.
“Der Verletzte liegt ca. 200 Meter hinter dem Bahnsteig neben den Gleisen. Da hinten wo der ICE steht.”

Na super! Ein etwas anderer Einsatz begann.

(more…)

Retten kann so schön sein die zweite

Sunday, September 26th, 2010

Das Heimlich-Manöver anschaulich erklärt :)

Super Sexy Abdominal Thrust from Super Sexy CPR on Vimeo.

Arbeitsbeschaffungsmaßnahme

Sunday, September 19th, 2010

Wenn ich zu wenig zu tun hab ist es im Dienst ja langweilig. Ist zu viel los nervt es auch.

Gegen zu viel Arbeit kann man ja nix tun, gegen zu wenig allerdings schon :)

(more…)

Zeichen und Wunder

Monday, May 24th, 2010

Irgendwie ist es schon traurig, welches Bild man in unserem Beruf von den Menschen bekommt. Besonders wenn man mitten in der Nacht zu einem 19 jährigem mit einer Verletzung auf einen Spielplatz in eine nicht so dolle Wohngegend gerufen wird, ahnt man nichts Gutes.

(more…)

Retten kann so schön sein

Wednesday, May 19th, 2010

Wie bekommt man Menschen für Erste-Hilfe sensibilisiert?

Also ich würde unter diesen Umständen jedes Wochenende einen Kurs buchen :D

Zugabe

Wednesday, May 6th, 2009

Liebe Leser,

weil ich die letzten Wochen so faul beim schreiben war, dachte ich mir ich überrasche Euch mit einem neuen Design.

Noch ist nicht alles fertig aber das wird :)

Ich hoffe es gefällt…

Viel Spaß beim umsehen auf retterblog.de

Ja es gibt mich noch

Monday, May 4th, 2009

Auch wenn Einige schon dachten ich sei verschieden (oder zu mindest das Blog): Es gibt mich noch und auch das Blog!

Aus verschiedenen (hier nicht näher erläuterten) Gründen war es für mich kaum möglich etwas zu schreiben.

Das soll jetzt aber wieder los gehen. Also Geduld und schön auf den RSS-Feed achten ;)

M.R.S.A. ist ein Arsch

Saturday, February 14th, 2009

Leider nur für Insider…

:D
gefunden bei monterdoc.de (der das glaub ich auch gemacht hat)

Bei Schnee Autofahren ist toll…

Friday, February 13th, 2009

…wenn da nicht so viele Andere auf der Straße währen.

Liebe Verkehrsteilnehmer,


(more…)

Alle Jahre wieder…

Tuesday, January 20th, 2009

In kaum einer Zeit im Jahr liegen Freud und Leid so dicht beieinander wie in der Weihnachtszeit.
Dies gilt wohl im Besonderen für Heiligabend.

Wenn für viele die schönste Zeit des Jahres beginnt, beginnt für ebenso viele eine Zeit voller Enttäuschungen und Demütigungen. Und dies trifft dann oft die Menschen, welche es uns erst ermöglicht haben Weihnachten so zu feiern, wie wir es tun. In Frieden und relativem Wohlstand.
Ich rede von den Alten!
Jedes Jahr werden wir zwangsweise Mittäter bei einem weihnachtlichen Ritual,  welches wir “Abschiebehaft” nennen.


(more…)

Bin wieder da…

Friday, January 16th, 2009

So mein Urlaub ist beendet und ich werde dann man Samstag Zeit haben Euch von meinem Weihnachtsfest (-dienst) zu berichten. Dieses Jahr war wirklich krass….

So long