Archive for the ‘Lustiges im Einsatz’ Category

Rummelboxen im Pflegeheim

Sunday, May 6th, 2012

Ja, ja, ja… wenn man sich mal durch meinen Blog klickt, findet man immer wieder Beiträge á la “Ich bin wieder da” und so.

Woran liegt es? Zum Einen mag ich nicht über Routine- oder wirklich ernste Einsätze schreiben und zum Anderen bin ich wohl etwas äh… faul *pfeif*

Aber heute habe ich wieder etwas Lustiges. Vorletztes Wochenende sollte ich mit einer Kollegin einen älteren Herren aus einem Pflegeheim in die Psychatrie bringen.

(more…)

Hänsel fuhr Motorroller

Wednesday, June 15th, 2011

Wie es denn so ist. Vor zwei Tagen habe ich noch rumgejammert, dass nix passiert was etwas aus der Reihe wäre und dann heute morgen eine Patientensuche der etwas anderen Art.

(more…)

Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom

Thursday, July 22nd, 2010

Selten habe ich in einem Einsatz so gelacht wie Gestern!

Wenn Frau sich von Mann trennt machen Frau oder Mann ja die merkwürdigsten Sachen um sich wieder ins Gespräch zu bringen.

Wir kennen das. Gefakte Suizidversuche, fingierte Verletzungen oder Erkrankungen.

Das schauspielerische Talent, auf welches es in so einer Situation am meisten ankommt, ist von Mensch zu Mensch allerdings unterschiedlich stark ausgeprägt…

(more…)

Retten mit Varieté

Sunday, June 6th, 2010

Kaum ist die Sonne mal zweit Tage am arbeiten, zieht es die Menschen ins Freie. Man kann ja fast alles draußen machen. Die beiden Herrschaften, die wir gestern bearbeiten durften hätten IHRE Party besser nicht im Stadtpark gefeiert. Aber dann wäre es für uns wohl nur halb so lustig geworden.

(more…)

“Heute Regen mit Nässe”

Monday, February 23rd, 2009

Vor einiger Zeit bekam ich von den Hobbyrettern einer großen Hilfsorganisation einen Patienten übergeben, zu dem auf dem Protokoll vermerkt war “Verbrennung 2°C”

Das fand ich schon irgend wie extrem lustig (und dann traurig).

Am Wochenende drückte uns eine Angehörige aber eine Einweisung von einen Hausarzt in die Hand, die mich und meinen Kollegen erstmal fluchtartig zum Lachen in den RTW trieb:
“Epilepsie bei bekannter Krampfneigung…”

“Wir sind schon mal reingegangen”

Monday, December 22nd, 2008

Wenn Menschen sich in Ausnahmesituationen befinden, machen sie ja die unmöglichsten Sachen. Die wenigsten reagieren auf Notfälle in der eigenen Familie überlegt. Manchmal allerdings bin ich geradezu überwältigt wie viel Hirn sich abschaltet, wenn es am meisten gebraucht wird.


(more…)

HighTech im Pflegeheim

Wednesday, September 17th, 2008

Bei uns im Beritt gibt es Pflegeheim, dass schon seit einiger Zeit durch seine straff organisierte und solide Pflege für Aufsehen sorgt. So hatte der Eigentümer einen Wachkomapatienten aufgenommen, ohne sich darüber Gedanken zu machen, dass für die Pflege derartig beeinträchtigter Menschen auch entsprechend qualifiziertes Personal benötigt wird. Der Patient war auf Arbeit verunglückt, was ihn in den “Genuss” einer berufsgenossenschaftlichen Versorgung brachte. Die zahlen richtig viel Geld für die Pflege. Da sind dem Eigentümer des Hauses wohl die Augen übergelaufen.

Für uns hatte das die unschöne Konsequenz diverser, meist nächtlicher, Einsätze der etwas anderen Art. Also jedes Mal ,wenn z.B. das Heimbeatmungsgerät piepte, wurden wir aus dem Bett geklingelt. Mal war es der Stromstecker, der rausgerutscht war, mal die leere Sauerstoffbuddel, die wir wechseln sollten.

(more…)

Symptome die zu allem passen

Thursday, July 10th, 2008

Wenn in einer feucht-fröhlichen Runde in der Eckkneipe ein Herr nach dem 14 Bier (welches vermutlich schlecht war) plötzlich stärkste Schweißausbrüche bekommt, wie angestochen aufspringt und zum Klo rennt muss man immer mit dem schlimmsten rechnen.
Wer hat noch nicht gehört, dass starker Schweiß ein Zeichen für Herzinfarkte oder Schlimmeres und viel Grausameres ist.

Stimmt! Ich fand es sehr schlimm und sehr grausam

[alles lesen...]

(more…)

Was ist ein “Knallzeuge”?

Sunday, July 6th, 2008

Im Allgemeinen bezeichnet man mit “Knallzeuge” jemanden der einen Unfall gehört hat aber nicht gesehen. Später sieht er den Unfall und spinnt sich eine Story zusammen die zu seinen Wahrnehmungen passt und gibt diese dann der Polizei als “Beobachtungen” zu Protokoll…

Soweit der “Standard-Fall.

Dies treib von Zeit zu Zeit auch besonders seltsame Blüten.

Protokoll eines Verbrechens:


(more…)

Einkaufen mit Sondersignal

Tuesday, July 1st, 2008

Neulich: Einsatz in einem Nachbarkreis, bewusstlose Person in einem Penny-Markt. Son Navi ist schon klasse, besonders dann, wenn der Zielort über Funk schon eingetragen ist wenn man zum Auto kommt. Also Blaulicht an und los. Wie das dann immer so ist in solchen Situationen, das Navi sagt auf einmal keinen Mucks mehr. Also Karte raus und mit Hilfe der Leitstelle versucht den besagten Penny zu finden.

Da sich das Ganze aber nun nicht so einfach gestaltete endete die Fahrt in einer Sackgasse, nun war die nächste Überlegung, einfach einen Passanten nach dem Weg zu fragen. Also, angehalten und Passanten gefragt:”Wo geht’s denn hier bitte zum Penny-Markt?

Passant: “Penny-Markt, Penny ja … das ist nicht so einfach [ach] also…. wieso denn überhaupt Penny, da vorn ist doch ‘n Aldi“…

Ja nee ist klar, wir fahren nämlich immer mit Blaulicht und Horn in den Nachbarkreis zum Einkaufen….

Leute gib’ts.

Verletzte während der Fußball EM

Wednesday, June 25th, 2008

Die Zahl der Einsätze währen der Fußball EM hielt sich ja glücklicherweise stark in Grenzen. Unser Kreis hatte eigentlich nur einen mit dem Fußball in Zusammenhang stehenden Einsatz zu verzeichnen.

Eine 86jährige Dame sprang beim Spiel Detuschland gegen Türkei bei einem Tor der Deutschen vor lauter Freude aus ihrem Rollstuhl, verpasste selbigen beim Wiederhinsetzen jedoch knapp und schlug mit dem Hinterkopf auf, was in einer Platzwunde resultierte – nichts gefährliches in dem Fall.

Aber nunja, Übermut tut selten gut *g* ;)