Archive for the ‘Kopfschütteln’ Category

Schön wenn alles klappt

Monday, August 11th, 2008

Ich arbeite ja eher in einem ländlichen Bereich. Wenn dann das örtliche Krankenhaus der “maximal” Versorgung etwas nicht bearbeiten kann, verlegt man den Patienten halt einfach in eine Klinik in der nächst größeren Stadt. So kommt es immer wieder vor, dass wir uns in Krankenhäusern wiederfinden, in welchen wir uns auf Grund seltener Anwesenheit nicht so gut zurechtfinden. Und die machen es einem auch echt nicht leicht…

(more…)

Übersinnlich in der Leitstelle

Friday, August 1st, 2008

Wir bewegen uns ja öfter zwischen Leben und Tot. Eines der deutlichsten Unterscheidungsmerkmale: Die Lebenden reden und die Toten nicht… meistens!
Ich darf also seit ein paar Tagen wieder retten und brauche schon wieder Urlaub. Am zweiten Dienst nach meiner Zwangspause werden wir auch gleich zum nötigsten alle Notfälle geschickt: Reanimation!


(more…)

“Falsche Notärzte …

Thursday, July 31st, 2008

Wie unfähige Mediziner Patienten in Gefahr bringen”

Auf der Seite eines Kollegen habe ich den Hinweis auf folgenden ADR Beitrag gefunden.

Und wir werden von solchen Leuten dann als “Sanitäter”, “Krankenwagenfahrer” oder weiß der Geier wie auch immer beschimpft.

Wie oft ich mich mit derartigen Vertretern der Ärzteschaft über das weitere Vorgehen am Patienten streiten musste, damit mal was passiert, kann ich nicht mal mehr zählen.

Wenn ich Augenarzt bin, sollte ich soviel Selbsteinschätzung an den Tagen legen, zu erkennen, dass ich in Situationen außerhalb meines Fachgebietes überfordert bin. (und dann auch mal Hilfe von “Nichtärzten” annehmen)

Aber meistens sind die KV-Ärzte weg, bevor wir eintreffen. So wird die Rettung dann wenigstens nicht noch durch blödes Kompetenzgerangel verzögert…

Fieber ist schlecht für die Füße!

Sunday, July 20th, 2008

Ich bin krank!
Das an sich währe noch nicht erwähnenswert, viele habe momentan ‘ne Sommergrippe.
Nun ja, es ist Sonntag und wenn man versucht auf einem Sonntag jemanden zu finden, der den Dienst übernimmt, ist man besser beraten sich in der Zeit, die man zum suchen braucht lieber in den Sessel zu legen und um zu „entspannen“.

Also habe ich Heute meinen Dienst mit 39,8 Fieber, Schnupfen, Husten und Heiserkeit hinter mich gebracht.
Es dauerte auch nicht lange und der Bürger rief nach Hilfe.
Einsatzgrund: „Fieberhafter Infekt“!

[alles lesen...]
(more…)

Themenabend

Saturday, July 12th, 2008

Ein Nachtdienst neigt sich dem Ende:

20:13 Uhr 2,19 Promille auf die Nase gefallen

22:45 Uhr 2,07 Promille zum schlafen an die Bahnschienen gelegt (und das auch noch 400 Meter von der nächsten Straße entfernt )

02:29 Uhr Promille unbekannt, hört aber Stimmen

03:10 Uhr der Tagessieger 2,4 Promille ist im Taxi (Kleinbus) von seinen Kumpels vergessen worden. Der Fahrer hat das erst gemerkt als es anfing sauer zu riechen! Wie lange er da lag? Wusste der Fahrer auch nicht… 

Ich muss ins Bett…

Was ist ein “Knallzeuge”?

Sunday, July 6th, 2008

Im Allgemeinen bezeichnet man mit “Knallzeuge” jemanden der einen Unfall gehört hat aber nicht gesehen. Später sieht er den Unfall und spinnt sich eine Story zusammen die zu seinen Wahrnehmungen passt und gibt diese dann der Polizei als “Beobachtungen” zu Protokoll…

Soweit der “Standard-Fall.

Dies treib von Zeit zu Zeit auch besonders seltsame Blüten.

Protokoll eines Verbrechens:


(more…)

Einkaufen mit Sondersignal

Tuesday, July 1st, 2008

Neulich: Einsatz in einem Nachbarkreis, bewusstlose Person in einem Penny-Markt. Son Navi ist schon klasse, besonders dann, wenn der Zielort über Funk schon eingetragen ist wenn man zum Auto kommt. Also Blaulicht an und los. Wie das dann immer so ist in solchen Situationen, das Navi sagt auf einmal keinen Mucks mehr. Also Karte raus und mit Hilfe der Leitstelle versucht den besagten Penny zu finden.

Da sich das Ganze aber nun nicht so einfach gestaltete endete die Fahrt in einer Sackgasse, nun war die nächste Überlegung, einfach einen Passanten nach dem Weg zu fragen. Also, angehalten und Passanten gefragt:”Wo geht’s denn hier bitte zum Penny-Markt?

Passant: “Penny-Markt, Penny ja … das ist nicht so einfach [ach] also…. wieso denn überhaupt Penny, da vorn ist doch ‘n Aldi“…

Ja nee ist klar, wir fahren nämlich immer mit Blaulicht und Horn in den Nachbarkreis zum Einkaufen….

Leute gib’ts.