Archive for the ‘Glück gehabt!’ Category

Hänsel fuhr Motorroller

Wednesday, June 15th, 2011

Wie es denn so ist. Vor zwei Tagen habe ich noch rumgejammert, dass nix passiert was etwas aus der Reihe wäre und dann heute morgen eine Patientensuche der etwas anderen Art.

(more…)

Schwarz gefahren im Dienst? Warum nicht!?

Monday, February 14th, 2011

Vor ein paar Wochen sollten wir einem hilflosen Herrn zur Hilfe eilen, der sich, laut Meldung auf Gleis 1 des Bahnhofes im Nachbarort befinden sollte.

Nach dem Aussteigen am Bahnhof begrüßte uns der Bahnhofsversteher (oder wie auch immer die heißen, die da arbeiten) und deutete in Richtung Bahnsteig.
“Der Verletzte liegt ca. 200 Meter hinter dem Bahnsteig neben den Gleisen. Da hinten wo der ICE steht.”

Na super! Ein etwas anderer Einsatz begann.

(more…)

Alle Jahre wieder…

Tuesday, January 20th, 2009

In kaum einer Zeit im Jahr liegen Freud und Leid so dicht beieinander wie in der Weihnachtszeit.
Dies gilt wohl im Besonderen für Heiligabend.

Wenn für viele die schönste Zeit des Jahres beginnt, beginnt für ebenso viele eine Zeit voller Enttäuschungen und Demütigungen. Und dies trifft dann oft die Menschen, welche es uns erst ermöglicht haben Weihnachten so zu feiern, wie wir es tun. In Frieden und relativem Wohlstand.
Ich rede von den Alten!
Jedes Jahr werden wir zwangsweise Mittäter bei einem weihnachtlichen Ritual,  welches wir “Abschiebehaft” nennen.


(more…)

Ich bin ein Verbrecher

Tuesday, November 11th, 2008

Ja ich gebe zu: ich habe mich an meinen Mitmenschen versündigt!
Aber bevor jetzt alle mit dem Finger auf mich zeigen, will ich kurz erklären wie es dazu kam. Jeder Kriminelle kann in Deutschland die Ohrfeige,  welche er im Alter von 9 Jahren von seinem Vater bekommen hat,  weil er im Stehen in die Ecke der guten Stube gepinkelt hat, als strafmildernd anführen. Also erst lesen dann urteilen!

[alles lesen...]

(more…)

Nie wieder Duracell

Monday, August 18th, 2008

Wenn im Nachtdienst nicht viel los ist (und das ist selten genug) sitzen wir schon mal abends in der Notaufnahme im Krankenhaus und schnorren einen Kaffee und reden dummes Zeug. Manchmal werden wir dann Zeugen von “Notfällen” die wir sonst niemals hätten mitbekommen, da die Betroffenen den Kreis der Mitwisser aus Scham gerne so klein wie möglich halten wollen. So geschehen in der letzten Nacht.


(more…)

Gott schützt kleine Kinder

Saturday, August 16th, 2008

… und Besoffene Teil 2
Dieses mal nur anders rum als im Teil 1

“Kleinkind überlebt Sturz aus fünftem Stock in Hamburg

Hamburg (dpa/lno) – Ein zweieinhalbjähriges Kleinkind hat am Sonnabend in Hamburg-Kirchdorf den Sturz aus einem Fenster im fünften Stock überlebt. Nach Angaben der Polizei dämpfte ein Gebüsch den Aufprall. Das Kind sei äußerlich weitgehend unverletzt geblieben, kam aber zur Untersuchung ins Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf. Weitere Einzelheiten lagen zunächst nicht vor.” Quellle

Irre…

Gott schützt kleine Kinder und…

Thursday, July 17th, 2008

…Besoffene!

Die Wahrscheinlichkeit, einen Verkehrsunfall ohne Gurt zu überleben, welcher angenschnallt tödlich verlaufen wäre, liegt wohl um und bei 1:1.000.000.

Dennoch kennt fast jeder jemanden, der vom Bruder des besten Freundes und von dessen Bekannten gehört hat, dass die jemanden kennt, dem genau das passiert ist…

Ich bin jetzt über 10 Jahre hauptberuflich als Rettungsassistent tätig und mir ist das noch nie untergekommen, noch habe ich von Kollegen sowas gehört!

ABER seit kurzem darf ich mich zu dem erlauchten Kreis der “Wissenden” zählen:

[alles lesen...]
(more…)